Loading cart contents...
Zum Miet-Warenkorb Weiter
Summe: 0,00 

Tipps für Wanderer

Outdoornavis für Wanderer funktionieren grundlegend anders als Autonavis.
Sie können sich auch zu einen Ziel per Ansagen navigieren lassen, das funktioniert aber nur eingeschränkt und nur über normale Straßen.

Wanderer nutzen typischerweise, spezielles topographisches Kartenmaterial mit vielen Details zu Gelände und Umgebung, wie Höhenlinien, Wälder, Felder, Seen, Flüße, Wanderwege uvm.
Wir bieten hierzu per Standard topographisches Kartenmaterial von Komplett-Europa und Nordamerika. Wollen Sie ein exotischeres Reiseland zu Fuß erkunden, nehmen Sie einfach Kontakt zu uns auf.
Optimalerweise verwendet man eine oder mehrere fertige Wanderroute(n) die man vorab auf das Navi lädt oder von uns laden lässt. Klassischerweise sind die Routen dabei in Tagesetappen aufgeteilt und der Reihenfolge nach benannt.

Sie sehen dann, wenn Sie mit dem Navi unterwegs sind, Ihre genau Postion im Verhältnis zum umgebenden Gelände und eine dauerhaft eingeblendete Route an der Sie sich orientieren können.

Wir empfehlen unbedingt den Besuch der hervorragenden Seite www.gpsies.com  ,dort finden Sie eine riesige Auswahl von Wanderrouten (weltweit!), die Sie kostenfrei herunterladen können. Mit hoher Wahrscheinlichkeit ist auch Ihre geplante Strecke dabei! Bitte laden Sie für Garmin-Geräte die Daten im sogenannten GPX-Format.

Die Daten dann einfach, bis 3 Tage vor Versandtermin des Navis, zumailen. Wir prüfen kurz und speichern dann kostenfrei auf dem Gerät vor.
Bei Fragen einfach direkt bei uns anrufen oder mailen!

Tipps für Rennrad- und Straßenradfahrer

Rennrad-Touren führen in der Regel über normale Straßen.
In diesem Fall verwenden wir normale Straßenkarten für die wetterfesten Outdoornavis.

Sie können also ganz normal eine Ziel oder Etappenadresse angeben und das Navi berechnet den Weg über normale Straßen.
Natürlich stellen wir dann vorab ein, dass für den Radverkehr verbotene Straßen wie Autobahnen, grundsätzlich vermieden werden.
Das Navi macht sich dann auch akkustisch bemerkbar, wenn eine Abbiegung bevorsteht.

Man kann natürlich auch eine topographisches Kartenmaterial verwenden, wenn man eine exakte, vordefinierte Route abfahren will,
sieht dann aber nur analog der Wander- oder Tourennavis seine Position im Verhältnis zur Umgebung und die Route als dauerhaft eingeblendete Linie. Es erfolgen dann keine Ansagen, man muss sich selbständig an der Route orientieren.
Es sind auch Hybridlösungen möglich, also sowohl Straßenkarte, als auch Topographische Karte.

Als Rennradfahrer bitte vorab mit uns mailen, telefonieren, oder einfach bei der Reservierung unter „Hinweis“ angeben, was Sie grob mit dem Navi planen und was es leisten soll!

Bei Fragen einfach direkt bei uns anrufen oder mailen!

Tipps für Gelände- / MTB-Tourenfahrer

Outdoornavis für Geländetouren funktionieren grundlegend anders als Autonavis.
Sie können sich auch zu einen Ziel per Ansagen navigieren lassen, das funktioniert aber nur eingeschränkt und nur über normale Straßen.

Tourenfahrer nutzen typischerweise, spezielle topographisches Kartenmaterial mit vielen Details zu Gelände und Umgebung, wie Höhenlinien, Wälder, Felder, Seen, Flüße, Wanderwege uvm.
Optimalerweise verwendet man eine oder mehrere fertige Wanderroute(n) die man vorab auf das Navi lädt oder von uns laden lässt. Klassischerweise sind die Routen dabei in Tagesetappen aufgeteilt und der Reihenfolge nach benannt.
Sie sehen dann, wenn Sie mit dem Navi unterwegs sind, Ihre genau Postion im Verhältnis zum umgebenen Gelände und eine dauerhaft eingeblendete Route an der Sie sich orientieren können.

Wir bieten hierzu per Standard topographisches Kartenmaterial von Komplett-Europa und Nordamerika. Wollen Sie ein exotischeres Reiseland erkunden, nehmen Sie einfach Kontakt zu uns auf.

Wir empfehlen unbedingt den Besuch der hervorragenden Seite www.gpsies.com  ,dort finden Sie eine riesige Auswahl von Routen (weltweit!), die Sie kostenfrei herunterladen können. Mit hoher Wahrscheinlichkeit ist auch Ihre geplante Strecke dabei! Bitte laden Sie für Garmin-Geräte die Daten im sogenannten GPX-Format.

Die häufigste Einsatzzweck sind Alpencross-Touren, die es in verschiedensten Schwierigkeitsgraden und Streckenvarianten gibt.
Auch hierzu finden Sie eine riesige Auswahl auf der empfohlenen Seite www.gpsies.com.

Die Daten dann einfach, bis 3 Tage vor Versandtermin des Navis, zumailen. Wir prüfen kurz und speichern dann kostenfrei auf dem Gerät vor. Bei Fragen einfach direkt bei uns anrufen oder mailen!